SLIDER

Adventskränzchen - Diy pflegendes Badesalz

Ich wünsche euch allen einen schönen ersten Advent & hoffe das ihr diesen Sonntag genießen könnt. Heute startet endlich unser Adventskränzchen, indem wir euch heute zum Thema Deko oder DIY etwas zeigen möchten. Da ich eine Badenixe bin , dürfen selbstverständlich meine ausführlichen Wellnesstage nicht fehlen. Vorallem im Herbst / Winter sehne ich mich häufig nach einem wohltuenden Vollbad, dass mich entspannt und fit macht. Dabei spielen Badezusätze eine große Rolle,  und sind für mich ein absolutes must have in den kalten Wintermonaten. Um meine Bäder abwechslungsreich zu gestalten , verwende ich gekauftes sowie selbstgemachtes Badesalz, was sehr pflegend wirkt. Deshalb verrate ich euch heute mein DIY pflegendes Badesalz , dass sich wunderbar zu Nikolaus oder Weihnachten verschenken lässt.

Die Zutaten bekommt ihr in der Drogerie sowie gut sortierten Supermärkten. Denn für mich ist es wichtig dass man keine extravaganten Zutaten verwendet, die man nur im Internet kaufen kann.


Folgende Produkte benötigt ihr das pflegende Badesalz

500g Totes Meer Salz [dm]
1 EL Milchpulver [Reformhaus]
Ätherische Öle [Dosierung ist euch überlassen] [dm]
Lebensmittelfarbe [Rewe]
3 EL Jojoba oder Mandelöl [Budni oder dm]

1 Luftdichte Aufbewahrung[Kompott Glas]

Zuerst färben wir das Meersalz in der gewünschten Farbe ein. Ich habe die Lebensmittelfarbe von Dr.Oetker verwendet, die von der Konsistenz eher fest ist, und sich mit dem trocknen Salz nicht gleichmäßig verteilen lässt, muss die Lebensmittelfarbe in etwas Wasser aufgelöst werden. Um das Salz gleichmäßig  einzufärben, löse ich die Lebensmittelfarbe in etwas Wasser [ca. 2 EL] auf, und vermische die aufgelöste Farbe und das Salz miteinander. Da das Salz jetzt etwas feucht ist durch die aufgelöste Farbe [bitte nur angefeuchtet sonst lösen sich die Kristalle auf!], sollte man es gut durchtrocknen lassen, oder stellt es in den Ofen für 10 Min bei 100°. Wenn ihr das Salz in dem Ofen trocknen wollt, solltet ihr am besten das Salz auf dem Backblech breit ausfächern.
Badesalt Do it Yourself
Ist das Salz trocken & erkaltet kann es auch schon mit dem Duft weitergehen. Hierfür habe ich ca. 7 Tropfen vom Lemongras verwendet, weil es sehr intensiv duftet nehm ich lieber weniger Öl. Dies vermengen wir mit dem Salz, geben danach das pflegende Öl dazu und verrühren es gut miteinander. Für den pflegenden Effekt habe ich Jojobaöl  verwendet, aber ihr könnt auch Mandelöl nehmen, dies bekommt ihr in der Apotheke, und kostet ca. 7€. Zum Schluss kommt das Milchpulver, dies wirkt auf der Haut rückfettend, und ist zugleich ein Emulgator.

Sind alle Zutaten miteinander vermengt, kann man seiner Kreativität freien lauf lassen! Ich habe meine Badesalz 3 farbig gehalten, und es nach und nach geschichtet. 

DIY Badesalz

Ich hoffe euch gefällt dieses kleine DIY :-)
Nun wünsche ich euch einen restlichen schönen 1. Adventssonntag! Und lasst es euch gutgehen!




Seit ihr auch schon gespannt was meine Adventskränzchen Bloggerinnen heute gezaubert haben? Dann schaut doch gern bei denen vorbei und lasst euch inspirieren!

Anni von Rotkopfchen
Kristin von Einfachliebe
Saskia von Horizont Blog
Nathalie von Piranhaprinzessin






Kommentare

  1. Schöne Idee! Bin ja eine kleine Badenixe... Muss wohl am Namen liegen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi Ja :) das liegt ganz sicherlich an den Namen <3

      Löschen
  2. Was für eine hübsche Idee! Ich seh mich jetzt schon in mitten von 100 regenbogenfarben eingefärbten Badesalz-Gläsern sitzen und keines werde ich hergeben *allesmeinsmuhahahaha* Danke für diesen tollen DIY-Tipp!

    Liebe Grüße
    Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit den Regenbogenfarben habe ich schon tatsächlich mal überlegt! Ist natürlich bisschen auswendiger, probiere es doch mal aus :D Es macht so viel Spaß <3

      Löschen
  3. Deine Fotos sehen super aus! Kompliment :) Ich habe vor, ein Peeling selbstzumachen.

    Alles Liebe, Julia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen lieben Dank Julia! Da werde ich ja ganz rot! Ich bin sooo gespannt auf dein Peeling!

      Löschen
  4. Oh das badesalz ist wirklich so toll... ich werde wohl auch so was tolles verschenken:) die Damen werden sich sicher freuen..
    danke für den tollen tipp.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich persönlich freue mich immer über selbstgemachte Geschenke :) Es ist immer eine schöne Idee <3

      Löschen
  5. Oh das sieht super aus! Ich probiere gerade auch aus, ein paar Beautyprodukte selbst zu machen und werde das auf jeden Fall mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls du für mich ein paar Rezepte hast,immer her damit!

      Löschen
  6. Das ist wirklich eine tolle Idee :) Vielleicht werde ich das nachmachen, hört sich gut an :)
    Allerliebst
    Mona
    Beauty and the beam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das unbedingt Mona, es ist so eine schöne Alternative zu gekauften Badezusatz <3

      Löschen
  7. Richtig tolle Idee die auch vield aher macht.
    Ene Frage hätte ich doch: Du schreibst "... Da das Salz etwas feucht ist [bitte nur angefeuchtet sonst lösen sich die Kristalle auf!], sollte man es gut durchtrocknen lassen ..." Wie istd as zu verstehen ? Ist das Salz feucht und muss trocken sein, oder istd as Salz trocken und muss angefeuchtet werden ? Habe leider noch nie Badesalz benutzt (immer nur die Fertigprdukte ^^) ?

    Viele Grüße
    Russkaja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grüß Dich! Sorry dass du es falsch verstanden hast, dann muss ich meinen Text nochmal überarbeiten. Also ich meinte damit wenn man das Salz gleichmäßig einfärben möchte, habe ich die Dr. Oetker Lebenmittelfarbe verwendet. Die ist zwar flüssig , aber das Salz ist nicht gleichmäßig eingefärbt. Dazu löse ich ich die Lebenmittelfarbe in einem kleinen bisschen Wasser auf , und vermische die mit dem Salz. Es sollte wirklich nur ein bisschen Wasser genommen werden so ca 2cl, da sich sonst das Salz auflöst. Ist das Salz gleichmäßig eingefärbt, muss das Salz nochmal trocknen :) Dazu einfach über Nacht ruhen lassen oder in den Backofen tun.

      Ich hoffe ich konte dir jetzt weiterhelfen :D

      Liebste Grüße an dich! <3

      Löschen
    2. Beim Trockenen im Backofen würde ich allerdings nur rund 50° und ein wachsames Auge empfehlen, mir ist ein Großteil des Salzes nämlich gerade "verbrannt"

      Liebe Grüße
      Nathalie

      Löschen
  8. Tolles DIY! Selbstgemachtes finde ich immer toll - so weiß man wenigstens was drin ist :)
    Werde ich vielleicht auch noch ausprobieren und zu Weihnachten verschenken :)

    Danke für den Tipp

    GLG Ramona

    AntwortenLöschen

Ich gebe gern Antworten zu den Kommentaren zurück
Schreibt einfach drauf los :) Ich freue mich auf euch

© M i s s D i f f e r e n t ♡ • by Miss Different.